header2
Das Museum         
Kindheit und Jugend  
gehört zur Stiftung    
Stadtmuseum Berlin   
logo

hk1 hk2 hk3 hk4 hk5 hk6 hk7
Archiv - Dauerausstellung:  Raum 4 - Schule um 1900


Volksschulkind sein / Berliner Gemeindeschulen
Neun von zehn Schulkindern in Preußen gingen zur Volksschule.
In Berlin wurden die Volksschulen „Gemeindeschulen“ genannt. Eine Berliner Gemeindeschule hatte in dieser Zeit schon acht Klassen, die von 8 bis 1 gezählt wurden. Die Kinder wurden im Alter von sechs Jahren in die achte Klasse eingeschult und mit 14 Jahren aus der ersten Klasse entlassen.

Das Bildungsniveau der Volksschüler/innen war um 1910 so hoch wie niemals davor. Im Grundlehrplan von 1902 waren Unterrichts- inhalte und Methoden modernen Bildungsanforderungen angepasst worden.

Gleichzeitig prägten konservative, nationale sowie monarchistische Gesinnung und militärischer Zeitgeist das Schulleben. Zu den traditionellen Leitbildern gehörte die Trennung der Geschlechter in der Schule. In den großen Berliner Gemeindeschulen waren Mädchen und Jungen nicht nur in eigenen Schulen oder Klassen, sondern sogar auf dem Schulhof getrennt.

Diese „Schulkasernen“ waren konstruiert und ausgestattet nach den modernsten Erkenntnissen der Schulhygiene, zweckmäßig und zugleich auf das gesundheitliche Wohl der Schulkinder bedacht.

1911 gab es in Berlin 306 Gemeindeschulen für knapp 225 000 Schüler und Schülerinnen. Der Besuch der Gemeindeschule war für Berliner Kinder seit 1870 (im gesamten Preußen seit 1888) unentgeltlich. Im Durchschnitt saßen nur noch 42 Schülerinnen und Schüler in einer Klasse, 1900 waren es noch 50. Das Berliner Volksschul- wesen hatte sich als vorbildlich für ganz Preußen entwickelt.

Ein gravierender Mangel blieb bestehen: Es gab keinen Übergang von der Volksschulbildung zur höheren Bildung. Nur Kinder der höheren sozialen Schichten konnten ein Gymnasium oder Lyzeum und die dazugehörende „Vorschule“ besuchen.

Erst mit dem Ende der Monarchie wurde durch das Reichsgrund- schulgesetz von 1920 die gemeinsame, vierjährige Grundschule für alle Kinder in Deutschland eingeführt.

Rütli-Schule
- Volksschulkind sein
Schule
 Für den Inhalt der Webseiten zeichnet die Leiterin, Frau Dr. Martina Weinland, verantwortlich.