header2
Das Museum         
Kindheit und Jugend  
gehört zur Stiftung    
Stadtmuseum Berlin   

logo

hk1 hk2 hk3 hk4 hk5 hk6 hk7
Archiv - Dauerausstellung:  Raum 4 - Kinderleben
Anna  Anna -  16 Jahre
WILLI MARTHA ANNA FRIEDA OTTO ELSE GRETE FRITZ TRUDE KARL ERWIN EITEL HERTHA MAX LUZIE
Ich heiße Anna, wie meine Großmutter.

Ich bin vor zwei Jahren nach meiner Konfirmation aus der Schule entlassen worden und „in Stellung“ gegangen.

Die Fleischermeisterfamilie Hoffmann aus der Beusselstraße suchte eine Hilfe für den Haushalt und das Geschäft.

Sie haben mich auf meine Meldung ge-
nommen, weil ich doch nach Mutters Tod vor drei Jahren praktisch den ganzen Haushalt für Vater und die drei jüngeren Geschwister geführt habe.

Das macht jetzt Luise. Weil mich die Hoff- manns zweimal in der Woche abends in die Haushaltsschule schicken, lerne ich eine Menge dazu, auch darf ich schon mal im Laden helfen, Ware einpacken und austragen.

Mit den beiden Fleischergesellen vertrage ich mich ganz gut, weniger mit dem jungen Hoffmann, der mich immer wieder einlädt,
mit ihm an meinem freien Sonntag in den „Zelten“ zum Tanzen zu gehen.

 Dazu bin ich aber dann viel zu müde und bin auch lieber bei meiner Familie.
  


     Zur Auswahl der Geschichten bitte in
diesem Foto auf das jeweilige Kind klicken !



 Für den Inhalt der Webseiten zeichnet die Leiterin, Frau Dr. Martina Weinland, verantwortlich.