Auf den schönsten Laufstrecken Berlin und seine Umgebung erkunden

Es gibt in Berlin und Umgebung viele attraktive und erlebnisreiche Laufstrecken zu erkunden. Auf diesen Routen kann man die Attraktionen der deutschen Bundeshauptstadt und ihres Umlandes fröhlich und entspannt entgegenlaufen. Nachfolgend sind 10 der beliebtesten Laufstrecken vorgestellt, auf denen sich Natur, Architektur und die Bevölkerung unmittelbar erleben und kennen lernen lässt.

Die City-Route führt voll durch die Innenstadt und bietet Auto- , Fahrrad- und Tram-Verkehr, Trubel, Einheimische und Touristen. Sie führt durch das Brandenburger Tor und das Regierungsviertel und tangiert Hauptbahnhof, Volksbühne, Altes- und Pergamonmuseum. Startpunkt ist das Brandenburger Tor, Endpunkt ist Friedrichstraße und die Länge beträgt ca. 9,5 km.

Die Kreuzberg-Kanal-Route beruhigt und entspannt durch Laufen am Wasser. Die Laufstrecke verläuft auf einem Kieselweg durch viel Grün. Zahlreiche Brücken bieten die Möglichkeit die Route zu verkürzen oder zu verlängern. Start- und Endpunkt ist boost-Loft/Paul-Lincke-Ufer.

Die Halbinsel-Stralau-Route ist geprägt von der Polarität zwischen berlin-typischer, historisch-dörflicher Umgebung und aktueller Neubaukultur. Die Wegstrecke ist flankiert von Hausbooten, Kähnen, Anglern und Seglern. Start- und Endpunk ist Oberbaumbrücke und die einfache Länge ist 7,5 km, erweiterbar über die Rummelsburger Bucht zu einer längeren Runde.

Eine Mischung aus urbanem Ambiente und Natur bietet die Route Brunnenstraße-Humboldthain. Sie verläuft am Gesundbrunnencenter vorbei und führt zum Humboldthain, dessen Höhe eine faszinierende Sicht auf Berlin bietet. Die ca. 7 km lange Tour startet und endet an der Bernauer Straße.

Die Charlottenburg-Route verläuft durch viele grüne Orte entlang dem Tiergarten und Landwehrkanal, bietet aber auch kulturelle Erlebnisse mit Bezug zur Film- und Fotoszene oder Ausstellungen am Savignyplatz. Startpunkt ist S-Bahnhof/Zoologischer Garten, Endpunkt ist C/O Berlin und die Länge ist ca. 9,5 km.

Die Tour durch Wilmersdorf-Schöneberg führt durch den Volkspark Wilmersdorf. Es ist der schmalste und gleichzeitig längste Park Berlins, der geprägt ist von sportlichen Aktivitäten aller Art, wie Fußball, Joggen und diversen Fitnessgruppen. Der Fennsee bietet dazu ruhige oder belebte Plätze. Start- und Endpunkt der ca. 8,5 km langen Tour ist U-Bahnhof Blissestrasse.

Durch einen Mix aus Waldwegen und Asphalt führt die ca. 6 km lange Plänterwald-Route. Sie verläuft am Plänterwald vorbei mit Ausblick auf die Spree. Start- und Endpunkt ist der S-Bahnhof Treptower Park.

um das Naturschutzgebiet Großer Wannsee gibt es mehrere Laufrunden unterschiedlicher Länge. Markante Wegstrecken sind dabei (je nach gewählter Tour) Park Babelsberg, AVUS Südsteilkurve, Blockhaus Nikolskoe am Haveluferweg, Fähre zur Pfaueninsel, Schloss Sanssouci oder das Strandbad Wannsee.

Rund um den Grunewald gibt es ebenfalls diverse attraktive Laufstrecken mit Blick über Gewässer, den Grunewaldturm, der Badebucht von Zehlendorf und vieles mehr.

Und wem der Sinn nach einer etwas ausgefalleneren Route steht, der kann auf der Club-Route alle coolen Clubs der Stadt kennen lernen, wie u. a. Arena Club, Ipse und Wilde Renate. Start- und Endpunkt ist Berghain.

 

Das richtige Schuhwerk

Doch mit welchen Schuhen begibt man sich auf die Touren durch Berlin? Laufschuh ist nicht gleich Laufschuh. Es werden unterschiedliche Typen angeboten. Lightweight/Neutralmodelle sind klassische Trainingsschuhe und für alle gesunden Läufer geeignet. Leichte Stabilschuhe wie z.B. die Hoka Laufschuhe bieten ausreichend Führung und Stütze bei leichten Pronationsproblemen. Stabile Modelle bieten mehr Stütze und Führung für Läufer mit Beschwerden im Fußgelenk, Knie oder Hüfte. Stabile Trailschuhe mit besonders starker Stützung sind geeignet für Läufer, die gerne auf langen Wald-, Gelände- oder steinigen Routen laufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*